Épique Raw Cake

Haidhausen hat nun auch eine Raw Cake Patisserie. Im neuen Flagship Store von Épique Raw Food am Max-Weber-Platz bekommt Ihr vegane Süßigkeiten.

Entstanden ist die Idee zu dem Laden durch eine selbstauferlegte Challenge von Eva Johnston. Sie wollte sich über eine gewisse Zeit vegan ernähren und hat festgestellt, dass sie unterwegs kaum etwas findet, was sie essen kann. Da sie aber gerne Süßes isst, hat sie angefangen sich mit Raw Food zu beschäftigen.

Dirk & Eva von der épique Raw Cake Patisserie


Der Raw Food Trend kommt aus Australien. Man spricht insbesondere von roh, weil die einzelnen Zutaten nicht über 40 Grad erhitzt werden. Wie bei der veganen Käseherstellung werden auch bei den Süßigkeiten Nüsse als Basis verwendet. Bei den Raw Cakes werden sie fermentiert und dienen zusammen mit Datteln als Teigersatz. Darauf kommen bei épique zwei Schichten an Creme, zum Beispiel aus Zitrone und blauen Mohn wie bei den Poppy Slices.

Das Schöne bei épique ist, dass man sich entweder ein ganzes Stück (Slice) bestellen kann, aber auch mehre kleine Teilchen, etwa in der Größe eines Petit Fours. Auf diese Weise könnt Ihr verschiedene Geschmacksrichtungen erleben wie Pecan Caramel, Peanut Choc, Choconut Choc, Cherry Choc, Blue Lavender oder Raspberry Rose. Ganz nebenbei eigenen sich die Mini Raw Cakes auch gut zum Teilen. Sie kosten 2,30 Euro, wohingegen ein ganzes Slice bei 4,30 Euro liegt.

Engery Balls von épique | Foto: Monika Schreiner
Neben Raw Cakes bekommt Ihr auch Energy Balls bei épique | Foto: Monika Schreiner

Wenn Ihr nicht aus München seid, dann könnt Ihr Euch Euren Raw Food Kuchen auch nach Hause bestellen. Trockeneis sorgt hier für die Kühlung, damit der Kuchen in Form bleibt. Je nach Sorte habt Ihr dann in etwa fünf Tage Zeit zum Verzehr. Ein Stück Raw Cake Kuchen macht nicht nur satt, sondern auch zufrieden, weil nach dem Verzehr sich nicht das schlechte Gewissen meldet. Denn durch die Fermentation können die in den Nüssen enthaltenden B Vitamine oder Mineralien wie Magnesium besser von den Menschen aufgenommen werden. Ausserdem stammen die Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft und sind glutenfrei.

epique raw cakes
Die Raw Cakes werden auf Fliesen serviert | Foto: Monika Schreiner


Verbunden mit dem épique steht aber auch für eine Liebesgeschichte, denn Eva hat das Unternehmen zusammen mit ihrem Mann Dirk gegründet. Beide waren Musicaldarsteller und haben sich am Theater in Stuttgart kennengelernt. Zuerst waren die Niederländerin und der auf der Bühne ein Liebespaar und danach im wirklichen Leben. Nach Bayern kamen sie durch die Familie von Dirk, die in Garmisch wohnt. Von dort beziehen sie sich auch den Garmischer Wildkaffee und im gleichnamigen Geschäft wurden die Raw Cakes auch das erste Mal verkauft. Eva und Dirk selbst haben sich in Gräfelfing niedergelassen, nicht weit weg ihrer Manufaktur in Gauting.

Die Raw Cakes gibt es auch zum Verschenken | Foto: Monika Schreiner

Den Laden am Max-Weber-Platz teilen sie sich übrigens mit dem Grist & Grain, das dort Bowls anbieten wird. Obwohl der Umbau noch nicht ganz abgeschlossen ist, öffnet der épique Flagship Store voraussichtlich ab dem 15. November 2021 seine Türen. Genauso wie Geist & Grain werden sie den Service anbieten, dass man die Kuchenstücke im Internet vorbestellen und bezahlen kann und sie später einfach abholen kann.

Épique Raw Cake

Raw Cake Patisserie
Max-Weber-Platz 11
81675
München
Öffnungszeiten
Montag
tba
Dienstag
tba
Mittwoch
tba
Donnerstag
tba
Freitag
tba
Samstag
tba
Sonntag
tba
ISARBLOG SUPERTIPPS — Unsere besten Empfehlungen:

Im blauen Haus gibt es ein neues Cafe. Es heißt Story Cafe und will interkultureller Treffpunkt im Viertel werden.

Die Französin Lola kam zum Arbeiten nach München und hat hier die große Liebe gefunden. Nun betreibt sie Lolas Eckcafe in Haidhausen.

Aktuelle Veranstaltungstipps für München:
Keine Tipps mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen ISARBLOG Newsletter mit vielen Tipps an: