ausstellung

Krippenausstellung im Bayerischen Nationalmuseum

01.11.2021
— 30.01.2022
Bayerisches Nationalmuseum
Das Bayerischen Nationalmuseum besitzt die umfangsreichste und künstlerisch wertvollste Krippenausstellung der Welt.

Die Krippensammlung des Nationalmuseums ist weltweit einzigartig – sowohl was die Anzahl betrifft, als auch die künstlerische Gestaltung. Mehr als 6000 Figuren bevölkern in verschiedenen Szenerien.

Das Museum verdankt den größten Teil der Sammlung dem Sohn einer alteingesessenen Münchner Familie und späteren Bankier Max Schmederer (1845-1917). Seit seiner Jugend sammelte er Krippenfiguren und Krippenzubehör, die er in einer sehr persönlichen Art arrangierte und ausstellte. Für die Münchner Gesellschaft war es jedes Jahr das Ereignis der Vorweihnachtszeit, wenn er zur Krippenschau in seine Privaträume lud. 

Die Weihnachtsszenen entstanden alle zwischen 1700 und dem frühen 20. Jahrhundert im Alpenraum und in Italien. Die Figuren aus dem Alpenraum kommen überwiegend aus klösterlichem oder kirchlichem Besitz. Die aufwendig gearbeiteten italienischen Krippen, insbesondere die aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, waren eine Liebhaberei des Adels.

Gerade zur Weihnachtszeit ist die Krippenausstellung ein Besuchermagnet. Begleitet wird sie durch Führungen und einigen Mitmachaktionen für Kinder.


Krippenausstellung im Bayerischen Nationalmuseum

01.11.2021
— 30.01.2022
Veranstaltungsort
Bayerisches Nationalmuseum
Prinzregentenstraße 3
80538
München
Weitere Veranstaltungstipps für München:
Keine Tipps mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen ISARBLOG Newsletter mit vielen Tipps an: