ISARBLOG Header 2022

Grapes Weinbar

Der Name Weinbar ist fast schon ein wenig Understatement, denn im Grapes gibt es neben großartigen Weinen auch eine Speisekarte, die kaum Wünsche offen lässt.

Das Cortiina Hotel befindet sich mitten in der Münchner Altstadt, nur wenige Schritte vom Hofbräuhaus entfernt. Das Boutique Hotel mit den individuell gestalteten Zimmer ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Touristen und Geschäftsreisenden sind hier gerne zu Gast und schätzen den familiären Charakter des Hauses. Aber auch die Münchner kommen gerne in die Lederergasse. Bis 2006 war die Cortiina Bar eine der besten Cocktailbars der Stadt, danach erfolgte ein Neustart als Weinbar mit dem Namen Grapes. Daß das neue Konzept innerhalb kurzer Zeit zum einem großem Erfolg wurde, lag vor allem am Gastgeber-Duo Stefan Grabler & Markus Hirschler. Mit ihrer lässigen Art haben sie das Thema Wein in einem ganz neuen Kontext präsentiert und das Grapes zur Messelatte für das Genre Weinbar in München gemacht.

Brot von Julius Brantner & Butter | Foto: ISARBLOG

Nachdem sich Grabler & Hirschler im Sommer 2022 aus dem Grapes verabschiedet haben, haben Moritz Löw & Bernd Großschädl die Betriebsleitung übernommen. Eine gute Wahl, denn die beiden sympathischen Gastgeber führen das Grapes mit dem gleichen Elan und Sachverstand wie ihre Vorgänger. Auch sie verstehen es glänzend, die Gäste bei der Auswahl des richtigen Weins zu beraten. Was Ihnen dabei zu Gute kommt, ist die gut strukturierte Speise- und Getränkekarte. Die zahlreichen offenen Weine sind in Unterkategorien wie „Leicht & Frisch“ oder „Fruchtbetont & Filigran“ einsortiert. Dank Coravin System finden sich in der Rubrik „Rennomierte Winzer & Ihre Lagen“ auch einige erlesene Weine bis hin zum Premier Grand Cru. Was uns jedes Mal wieder beeindruckt: die federleichten mundgeblasenen Gäser von Zalto. Kein anderes Weinglas liegt so schön in der Hand und macht das Weintrinken auch zu einem haptischen Erlebnis.

In der Grapes Weinbar | Foto: ISARBLOG

Nicht zuletzt aufgrund des angeschlossenen Hotels ist das Grapes ein Treffpunkt für Weinliebhaber:innen aus der ganzen Welt. Das Publikum ist sehr international und vor allem aufgeschlossen für die Empfehlungen der Servicemitarbeiter. Kein Wunder, daß die Weinbar 2023 mit „Best of Award of Excellence“ des rennomierten Wein Spectators ausgezeichnet wurde.

Rindertatar vom Filet mit Karotte, Miso, Gurke & Schwarzbrot | Foto: ISARBLOG

Zu den ausgezeichneten Weinen gibt es natürlich eine stimmige Auswahl an Speisen. Das Angebot reicht von Barfood Klassikern wie Oliven, Charcuterie und geräuchertem Lachs bis hin zu Hauptgerichten wie Boeuf Bourguignon oder Rinderfilet. Wir haben als Einstieg das Rindertatar vom Filet sowie den Pfifferlingsalat probiert, dazu noch Brot von Julius Branter mit Butter.

Bei den Hauptgerichten können wir euch besonders die gebratene Lachsforelle empfehlen, die von der Fischzucht Birnbaum stammt und mit Spitzkohl, Estragon & Krustentiersud serviert wird. Aber auch das Pfifferlingrisotto hat unsere Erwartungen voll und ganz erfüllt.

Lachsforelle, Spitzkohl, Estragon & Krustentiersud | Foto: ISARBLOG

Weil Käse und Wein immer einschlagbares Duo sind, haben wir uns statt des Desserts für die feine Käsevariation vom Tölzer Kasladen als Abschluß unsers Menüs entschieden. Dazu ein Glaserl Trockenbeerenauslese vom legendären Weingut Kracher aus Illmitz am Neusiedlersee und perfekt ist das rundum gelungene Kulinarikerlebnis im Grapes. Dazu beigetragen hat natürlich auch das wirklich charmante Serviceteam, das uns aufmerksam durch den Abend begleitet hat. Der kann übrigens im Grapes ein wenig länger dauern. Schuld daran sind die bequemen Sitzgelegenheiten und das angenehm gedimmte Licht. Wer dann auch einen Platz vor dem offenen Kamin ergattert hat, steht so schnell nicht wieder auf.

Schnitzelmontag & Pâté en Croûte aus dem Tantris am Donnerstag

Der Wochenbeginn steht im Grapes ganz im Zeichen eines echten Klassikers der alpenländischen Küche: Immer wieder Montag ist Schnitzelmontag! Am Donnerstag dagegen dürfen sich Gäste auf eine ganz besondere Spezialität freuen. Dann gibt es eine hausgemachte Pâté en Croûte mit Wildkräutersalat aus der Küche des Tantris. Zubereitet wird die Pastete im Blätterteigmantel von Küchenchef Benjamin Chmura persönlich.

Öffnungszeiten Grapes
Montag bis Samstag von 18:30 – 0 Uhr

Grapes

Ledererstr. 8
//  Hotel Cortiina
80331
München

Mehr zu Thema Weinbar:

Griabig
Masi Wine Bar
ISARBLOG Newsletter
Möchtest Du wissen, was in München los ist und die neuesten Cafes, Restaurants und Shops kennenlernen? Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere besten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Cookie Consent mit Real Cookie Banner