Hotspots of Art – Kunst in München

Wo ist in München ist Kunst frei zugänglich? Das Projekt Hotspots of Art versammelt alle freien Kunstorte auf einer handlichen Karte zum Mitnehmen.

Eigentlich ist die Karte bereits im März 2020 zur Munich Creative Business Week erschienen. Doch nun gibt es seit Oktober 2021 eine überarbeitete Neuauflage. Diese wurde in Zusammenhang mit der Ausstellung „offspace Sentimental“ im Maximiliansforum herausgebracht. Diese widmet sich den zahlreichen Non-Profit-Kunstorten der Stadt.

Die Karte wurde beide Male von der Illustratorin Nina Bachmann gestaltet. Insgesamt 39 Offspaces sind auf dem Stadtplan verzeichnet sowie deren genaue Anschrift samt Webadresse. Darunter sind unter anderem bekanntere Institutionen oder Galerien wie die Plattform (auf deren Initiative die erste Ausgabe zurückgeht), die Artothek, der BNKR, das Kösk, die Lothringer13 und der Super+ CenterCourt. Aber die Museumspädagogin Hanna Banholzer hat die Orte so zusammengestellt, dass auch Kunstkenner noch das ein oder andere entdecken können. Oder habt Ihr schon mal vom fructa Space oder der Pinokiothek der Moderne gehört?

An den verschiedenen Hotspots liegen die Karten auch aus. Eine eigene Webseite gibt es nicht, dafür aber einen Instagramaccount. Momentan könnt Ihr Euch die Karte digital von der Seite des Maximiliansforum herunterladen. Der Stadtplan ist übrigens auf Englisch verfügbar und funktioniert so auch prima für München Besucher.

Hotspora of Art

ISARBLOG Newsletter

Auf ISARBLOG zeigen wir Dir die angesagtesten Cafes, Restaurants, Shops und vieles mehr. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere neuesten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungstipps

ausstellung
Nespresso Popup Cafe
Food Event
Amarone Urban Style