Hotspots of Art – Kunst in München

Wo in München ist Kunst frei zugänglich? Das ist die Frage, die sich momentan viele stellen. Die Karte Hotspots of Art zeigt Euch wo.

Eigentlich ist die Karte bereits im März 2020 zur Munich Creative Business Week erschienen. Doch nun gibt es seit Oktober 2021 eine überarbeitete Neuauflage. Diese wurde in Zusammenhang mit der Ausstellung „offspace Sentimental“ im Maximiliansforum herausgebracht. Diese widmet sich den zahlreichen Non-Profit-Kunstorten der Stadt.

Die Karte wurde beide Male von der Illustratorin Nina Bachmann gestaltet. Insgesamt 39 Offspaces sind auf dem Stadtplan verzeichnet sowie deren genaue Anschrift samt Webadresse. Darunter sind unter anderem bekanntere Institutionen oder Galerien wie die Plattform (auf deren Initiative die erste Ausgabe zurückgeht), die Artothek, der BNKR, das Kösk, die Lothringer13 und der Super+CenterCourt. Aber die Museumspädagogin Hanna Banholzer hat die Orte so zusammengestellt, dass auch Kunstkenner noch das ein oder andere entdecken können. Oder habt Ihr schon mal vom fructa Space oder der Pinokiothek der Moderne gehört?

An den verschiedenen Hotspots liegen die Karten auch aus. Eine eigene Webseite gibt es nicht, dafür aber einen Instagramaccount. Momentan könnt Ihr Euch die Karte digital von der Seite des Maximiliansforum downloaden.

Der Stadtplan ist übrigens auf Englisch und funktioniert so auch prima für München Besucher.

ISARBLOG SUPERTIPPS — Unsere besten Empfehlungen:

Erst Club, dann Bar und jetzt ein Hotel. Mit dem The Flushing Meadows Hotel München eröffnet in der Fraunhoferstrasse ein weiteres Projekt von AWJ.

Die Makramee Arbeiten des Labels Porã Ité aus München entstehen aus natürlicher Baumwolle und sollen ihre Besitzer glücklich machen sollen.

Aktuelle Veranstaltungstipps für München:
Keine Tipps mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen ISARBLOG Newsletter mit vielen Tipps an: