Neueröffnung der Dauersammlungen

Deutsches Museum

Das Deutsche Museum ist das größte Technikmuseum der Welt. Jedes Jahr kommen über 1 Mio. Menschen um die Objekte aus Naturwissenschaft und Technik zu bestaunen.

Am 8. Juli 2022 öffnet das Deutsche Museum die Dauerausstellungen im ersten generalsanierten Teil des Gebäudes auf der Museumsinsel. Das ist ein großer Schritt in der Geschichte des Museums, das am 7. Mai 1925 eröffnet wurde. Denn gerade die Technik verändert sich ständig weiter und so ist wieder eine zeitgemäße Darstellung der Technik möglich. Die Ausstellungen wurden komplett neu aufbereitet. Es wurden Räume getauscht, neue Texte geschrieben, neue Installationen erschaffen und Ruheinseln in den Museumsbesuch integriert. Desweiteren gibt es einen Saal, wo zum Beispiel Vorführungen chemischer Experimente geplant sind.

Ausstellung Gesundheit | Foto: Deutsches Museum/ Reinhard Krause & Hubert Czech

Für den Besuch wird es auch einen Guide mit Kopfhörern geben, der den Rundgang begleitet. Oder man lädt sich vorher einen digitalen Museumsguide herunter mit der man dann genauere Einblicke bekommt in die Ausstellung. Nicht wie ursprünglich von dem Gründer des Deutschen Museums Oskar von Miller angedacht, sollen die Besucher nach einer bestimmten Reihenfolge die fünfzig Departments des Museums erkunden, sondern alle auf ihren eigenen Wege das Museum erkunden.

Neu zu sehen sein werden nach siebenjähriger Schließung neunzehn komplett überarbeitete Ausstellungen. Von der Modellbahn bis zur Chemie. Natürlich kann man ein Gebäude nicht komplett neu erfinden, dennoch ist es durch außergewöhnliche Präsentationen (zum Beispiel im Bereich Gesundheit) und Installationen wie den „Schrotttornado“ (erschaffen u.a. von der Bildhauerin Sybille von Kobus) gelungen, die Räume zeitgemäß zu gestalten.

Ein paralleles Museumerlebnis für Kinder und Erwachsene ermöglicht zudem die auf unterschiedlichen Ebenen angebrachte Informationen und Erlebnisbereiche. Während die Eltern oben die etwas ausführlichen Texte lesen, können die Kinder auf einer niedrigeren Ebene Dinge praktisch ausprobieren.

Sicherlich eine der spannendsten neuen Abteilung: Gesundheit. Der Besucher erfährt hier anhand von Beispielen, wie Technik, Pharmazie und Chemie, dem Menschen helfen, Krankheiten zu überwinden. Moderne Handprothesen können genauso ausprobiert werden, die eigenen Venen werden sichtbar gemacht werden oder die Funktion eines Augenspiegels zu erkunden.

Neue Landwirtschaftsabteilung | Foto: Deutsches Museum/Christian Illing

Aber auch die anderen Abteilungen geben dem Besuchern Impulse. In der neuen Abteilung für Musikinstrumente steht zum Beispiel eine der ersten elektrischen Orgeln aus dem Jahr 1923, die sogenannte Steinmeyer Orgel. Sie wurde extra für das Museum angefertigt. Sozusagen eine Art Weiterentwicklung davon sind die Synthesizer. Anhand deren Entwicklung kann man die Geschichte der Popmusik verfolgen.

Die neuen Ausstellungen sind auf jeden Fall Ideengeber und Wissensvermittler, auch für Leute, die sich sonst nicht so sehr für die Wissenschaften interessieren. Und sie vermitteln unter andem, was die Stadt München an Erfindungen und Wissenschaftler hervorgebracht hat, was vielleicht gar nicht so präsent in den Köpfen des ein oder anderen ist.

Museumsdirektor Wolfgang M. Heckl im Labor von Antoine Laurent de Lavoisier | Foto: Deutsches Museum

Bis zum 28. Juni 2022 sind die bisher unsanierten Räume wie das berühmte Bergwerk noch zu sehen, danach sind diese nur noch virtuell erlebbar. Zum 125. Jubiläum der Museumsgründung im Jahre 2028 sollen sie dann wieder zugänglich sein. Anläßlich der Eröffnung der Fertigstellung des ersten Abschnitts ist im Juli 2022 ist ein Besucherfest geplant. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Titelfoto: Deutsches Museum / Christian Illing

Deutsches Museum

Museumsinsel 1
80538
München

ISARBLOG Newsletter

Auf ISARBLOG zeigen wir Dir die angesagtesten Cafes, Restaurants, Shops und vieles mehr. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere neuesten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungstipps

ausstellung
MakeUsVisible
festival
Hidalgo Festival 2022