Asiatische Lässigkeit an der Isar

Kinchia

Einige Gastronomen wagten im zweiten Coronasommer 2021 einen Neuananfang. So wurde auch aus dem Barna in der Auenstrasse das asiatische Restaurant Kinchia.

Im Kinchia setzt Dúc Tài Nguyen seine innovative asiatische Küche fort, die er bereits im Koi und im Jams Restaurant umgesetzt hat. Wir waren mittags da und haben uns eine feine Auswahl an Vorspeisen bestellt und danach noch Sushi als Hauptgericht. Das ist eine optimale Vorgehensweise, denn so lernt Ihr sehr viel von der Bandbreite des Restaurants kennen und seid, je nach Appetit, flexibel.

Eine sehr gute Vorspeise für Vegetarier ist die Lotus Wurzel mit Cashew und Chili Dashi. Das Gericht wird in einem ausgefallenen Schälchen serviert, das die Oberfläche eines Seeigels hat.

Restaurant Kinchia Sushi japanisch München Dreimühlenviertel
LOTUS ROOT mit Cashew und Chili Dashi | Foto: ISARBLOG

Das Loup de Mer Carpaccio mit Ikura-Kaviar und Limette erinnert vom Geschmack an Ceviche. Ferner könnt ihr auch die feinen Bao Buns mit Shortribs bestellen. Das Fleisch ist lange gegart und ist deshalb besonders zart. All diese Kombinationen kann man nicht eindeutig einer Kultur zuordnen, denn Dúc Tài Nguyen ist ein Meister darin, Einflüsse aus anderen Kulturen aufzunehmen und sie mit traditionellen asiatischen Gerichten zu verschmelzen zu lassen.

Restaurant Kinchia Sushi japanisch München Dreimühlenviertel
Restaurant Kinchia | Foto: ISARBLOG

Unser Hauptgang war die Kinchia Roll. Das ist eine Inside Out Sushi Roll mit gegrillten Aal, in Kombination mit Tempura Shrimps als Gu (Füllung) mit Umami Mayo und besonders schön garniert mit Blüten. Dazu gibt es fantastische Weine. Laßt Euch gerne von Fabian Koch beraten. Der erfahrene Sommelier hat für uns etwas ganz Besonderes ausgesucht: Analogue N°2 , frischer Weisswein von Michael Wenzel aus Rust, der für diesen Wein die Rebsorte Furmint trocken und naturnah ausbaut. Das Kinchia Team legt großen Wert darauf, dass der Wein und Gerichte zusammenpassen und hat eine vielseitige und spannende Weinkarte zusammengestellt.

Aufgrund der schönen Auswahl an besonderen Weinen, kann man auch schon am frühen Abend ins Lokal gehen, sozusagen zum Aperitif. Dazu passt wunderbar die Tuna Sashimi Pizza, eine ganz besondere Kreation des Hauses: Italienischer Trüffel, Acocadocreme, Thunfisch Sashimi und Lauchzwiebeln auf knusprigem Teigboden – eine echte Empfehlung.

Restaurant Kinchia Sushi japanisch München Dreimühlenviertel
Tuna Sashimi Pizza | Foto: ISARBLOG

Es lohnt sich im Kinchia natürlich auch noch ein wenig Platz für den Nachtisch zu lassen. Entweder für dreierlei Mochi oder den Schokoladenfondant mit Kumquat Ragout und Cassis Sorbet.

Das Restaurant ist modern eingerichtet, eher schlicht aber mit Akzenten durch Holz und Pflanzen. Wenn man am Fenster sitzt hat man einen schönen Ausblick ins Grüne. Im Sommer kann man zudem auf einer Terrasse draussen sitzen. Näher an der Isar ist kaum ein Restaurant in der Münchner Innenstadt gelegen.

Das Kinchia ist eine schöne Ergänzung zu den anderen Restaurants im Dreimühlenviertel, da es durch seine gehobene, aber sehr umkomplizierte Küche die Lässigkeit der Gegend aufgreift und trotzdem nicht mit Innovation und Qualität geizt. Das gefällt und schafft es sicher bald seinem Namen gerecht zu werden und die Nummer 1 so mancher Besucher aus dem Viertel zu werden.

Kinchia

Auenstraße 124
80469
München

ISARBLOG Newsletter

Auf ISARBLOG zeigen wir Dir die angesagtesten Cafes, Restaurants, Shops und vieles mehr. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere neuesten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungstipps

festival

Fünf Seen Filmfestival 2022

Food Event

Tag des offenen Weins