SCHNICK SCHNACK Ladencafé

Das gemütliche Ladencafe Schnickschnack bringt Kaffeekultur und darüberhinaus fantastischen Kuchen nach Obersendling.

Update Juli 2021: Christina Bongartz hat das SCHNICKSCHNACK aufgegeben und eine Ausbildung zur Pâtissière in Paris begonnen. Die neuen Pächter führen das Cafe mit einem ähnlichen Angebot weiter.

England, Schweiz und dann doch wieder München. Christina Bongartz hat gefühlt schon überall auf der Welt in Cafes gearbeitet. Im Dezember 2019 hat Sie mit über zehn Jahren Gastro-Erfahrung ihr eigenes Cafe eröffnet. Eines im Stil von dem Cafe Trachtenvogl – nur eben in Obersendling. Betritt man die Räume des Schnickschnack, dann stehen dort Sofas aus Samt und in den Regalen Bücher und Schallplatten. Fast wie Zuhause.

Im Cafe SchnickSchnack gibt es fantastische Kuchen | Foto: Monika Schreiner

Dabei sitzt man in einem ehemaligen Secondhand-Möbelladen. „Mein Sofa to Go“ hieß dieser Laden, bevor ihn Christina zusammen mit ein paar Freunden zu einem gemütlichen Cafe umgestaltet hat. Ganz ursprünglich war das Schnickschnack einmal eine Apotheke. Daran erinnert aber nur noch der Einwurf für Rezepte in der Eingangstür.

Schnickschnack Ladencafe in München Obersendling
Unter gelben Mariske einen Kaffee genießen |Foto: Isarblog

Während im Inneren des Schnickschnacks vorwiegend die Farbe (Lachs)Rosa für Stimmung sorgt und alles zusammenhält, geht es im Aussenbereich fröhlich bunt zu. Besonders die gelbe Markise der Terrasse verbreitet schon beim Anblick gute Laune. Sie ist es auch, warum Christina sie sich in den Ort verliebt hat. Die Terrasse soll auch in der kalten Jahreszeit weiterhin geöffnet sein. Heizpilze gibt es nicht, dafür jedoch Wärmflaschen, die nicht nicht nur den Körper unter Decke warm halten, sondern auch das Herz.

Wollt Ihr lieber drinnen sitzen? Kein Problem. Das Cafes bietet seinen Besucher kleine Sitzinsel. Bestellen kann man im Schnickschnack Laden eigentlich alles, denn die Qualität stimmt immer. Eine Empfehlung haben wir aber doch, den Rooibos-Cappuccino. Den hat Christina aus Südafrika mitgebracht, wo sie Fotografie studiert hat. Dort ist er eine gängige Alternative zu normalen Kaffee, sagt sie. Der gemahlene Rooibostee wird in der Siebträgermaschine wie ein Espresso herstellt und erhält dann noch eine Milchschaumhaube. Serviert wir der Rooibos-Cappuccino dann mit Zimt und Honig. Ansonsten könnt Ihr Kaffee von Emilo ordern oder eine heiße Birne.

Unbedingt probieren: den Rooibos-Cappuccino |Foto: Monika Schreiner

Dazu einen selbstgemachten veganen Schokokuchen oder den vielleicht besten New York Cheesecake von München. Wir haben uns allerdings in den Rüblikuchen verliebt. Unbedingt solltet ihr aber auch das warme Bananenbrot mit Salz und Butter probieren. Das gibt es sonst nirgends. Und ja, für alle Zweifler, es schmeckt fantastisch!

Beim Blick auf die restliche Karte entdecken wir leckere Sandwiches mit Ziegenkäse und Rucola Mango Chutney oder mit Birne, Brie und Senf. Beide Varianten können warm gemacht werden. Im Winter steht mittags eine Tagessuppe auf der Karte, zum Beispiel eine vegane Zucchini-Kartoffelcremesuppe. Und samstags lässt es sich mit einem Croissant mit Marmelade und Butter in den Tag starten.

Ziegenkäse Sandwich mit Rucola Mango Chutney | |Foto: Monika Schreiner

In ihrem Cafe achtet Christina sehr auf Nachhaltigkeit. Sie versucht möglichst wenig wegzuwerfen sowie biologisch und regional einzukaufen. Bei den Kuchen achtet sie darauf, dass es immer eine vegane und eine glutenfreie Variante gibt. Die Getränke könnt Ihr im Recup Becher mitnehmen. Die Mitnachhause-Variante gibt es auch bei den Kuchen.

Schnickschnack Ladencafe

Boschetsrieder Str. 142
81379
München

ISARBLOG Newsletter

Auf ISARBLOG zeigen wir Dir die angesagtesten Cafes, Restaurants, Shops und vieles mehr. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere neuesten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungstipps

festival

Fünf Seen Filmfestival 2022

Food Event

Tag des offenen Weins