ISARBLOG Header 2022
Best of Munich

Specialty Coffee

Specialty Coffee ist mehr als nur ein Trend. Dieser Begriff steht für eine neue Generation von Kaffeeliebhabern, die auf Qualität, Herkunft & Genuss achten.

Der Konsum von Kaffee hat sich in den letzten Jahrzehnten komplett verändert. Noch Mitte der 1980er Jahre galt industriell hergestellter Kaffee als „vollendeter Spitzengenuss“. Über Herkunft und Anbaubedingungen des „feinen Hochlandgewächs“ hat sich so gut wie niemand Gedanken gemacht. Wer in München einen Cappucchino bestellte, musste damit rechnen, das ihm ein Filterkaffee mit einer Haube aus Sprühsahne und Kakaopulver serviert wurde.

Um die Jahrhundertwende setzte dann die „Third Wave of Coffee“ ein. Diese Bewegung setzte sich für Verbesserungen auf jeder Produktionsstufe ein. Anbau, Ernte, Verarbeitung und vor allem die Beziehung zu den Kaffeebauern. Es entstand eine Genusskultur ähnlich wie bei Wein, Tee oder Schokolade. Die höchste Qualitätsstufe wird seitdem als Specialty Coffee bezeichnet. Dieser Specialty Coffee zeichnet sich durch Direkteinkauf bei ausgewählten Kaffeebauern, qualitativ hochwertige Bohnen, Single-Origin-Kaffee und hellere Röstungen aus.

Specialty Coffee von S/O YELLOW | Foto: Gerhard Bauer

Specialty Coffee ist auch in Bezug auf die Zubereitung besonders. Es gibt viele verschiedene Methoden, Specialty Coffee zuzubereiten, von der klassischen French Press bis hin zur modernen AeroPress. Auch die klassische Filterzubereitung ist wieder sehr populär geworden und wird mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail zelebriert. Aber auch alternative Methoden wie Vakuumkaffee und Aufbrühgeräte wie die Chemex oder Hario V60 werden für Specialty Coffee verwendet. Es wird empfohlen, es mit sauberem, gefiltertem Wasser zuzubereiten, um sicherzustellen, dass der Geschmack nicht von anderen Faktoren beeinträchtigt wird.

Specialty Coffee in München: Filterkaffee von 19grams bei 3Mills Cycling & Coffee
Filterkaffee von 19grams bei 3Mills Cycling & Coffee | Foto: Gerhard Bauer

Die folgenden Röstereien und Cafes in München sind die richtigen Orte, wenn es nicht nur um den Koffeinkick geht. Hier werdet mit dem besonderen Aroma von Specialty Coffee verwöhnt und bei Fragen rund um das Thema bestens beraten.

Viel Spaß mit unseren besten Tipps zum Thema Specialty Coffee:

SO Yellow_DSC_7259
S/O YELLOW

Die Kaffees von S/O YELLOW tragen als Namen die Flughafencodes von verschiedenen Metropolen. Denn auf seinen vielen Reisen wurde dem S/O YELLOW Gründer Stefan bewusst, wie unterschiedlich man Kaffee zubereiteten und geniessen kann. Mit seiner Rösterei möchte er diese Vielfalt an seine Kunden weitergegen und Erinnerungen wecken. Die Bohnen für die Städteröstungen wie TYO ( Tokio ), MEL ( Melbourne )  oder NYC wurden in einem langen Prozess ausgewählt und werden sorgfältig mit einen speziellen Röstprofil verarbeitet. Erwerben könnt Ihr die fertigen Röstungen online oder in der Santo Loco Surf Kitchen. Besonders empfehlen können wir euch den Ja Mei, der in Kollaboration mit dem Illustrator Michael Wiethaus aka Der Mixen entstanden ist. 

Zenttistr. 47 RGB
80337
München
Cafe_Faber_ISBL_2023_01_27_DSC_5163
Stray Coffee Roasters

Bei unserem Besuch im Cafe Faber haben wir den Kaffee von Stray Coffee entdeckt. Das neue Cafe in der Au möchten den Gästen Abwechselung bieten und bietet ungefähr alle 4 Wochen einen anderen Specialty Coffee an. Den Anfang machten die Bohnen von Stray Coffee. Hinter der noch jungen Marke stecken die beiden Kaffee Geeks Feldi & Ilan aus München. Seit 2021 beitreiben sie unter dem Namen Stray Coffee eine kleine Rösterei für Specialty Coffee. Die sorgfältig ausgewählten Kaffeesorten tragen die Namen der Familien oder Kooperativen, die für den Anbau der Bohnen veranwortlich sind und werden in München mit viel Leidenschaft und Knowhow geröstet.

Johann-Clanze Str. 14
81369
München
Sweet_Spot_IMG_1680-2
Sweet Spot

Sweet Spot bezeichnet sich selbst als Multi Roaster Coffee Shop und ist damit vor allen für alle experimentierfreudigen Kaffeeliebhaber interessant. In dem kleinen Laden in der Nähe vom Viktualienmarkt gibt jede Woche drei neue hell geröstete Kaffees der besten Röstereien weltweit: La Cabra, SEY, Coffee Collective, morgon, NØMAD, Manhattan, KAWA und Tim Wendelboe. Eine absolute Empfehlung sind die feinen Franzbrötchen. Wer im Sweet Spot seinen neuen Lieblingskaffee entdeckt hat, kann sich im Laden gleich mit den Bohnen für zuhause eindecken.

Heiliggeiststr. 1
80331
München
3Mills_ISBL_IMG_2789
3Mills

Die Berliner Kaffeerösterei 19grams wurde vom Fachmagazin crema zum Röster des Jahres 2022 gekürt und überzeugte dabei in jeder Hinsicht: Qualität, Fairness beim Einkauf und Nachhaltigkeit werden bei 19gram groß geschrieben. In Berlin betreibt die Rösterei neben dem Stammhaus am Alexanderplatz noch drei Cafes als Outlets. In München könnt ihr den Kaffee von 19grams im 3Mills geniessen. Dort dreht sich alles um Cycling & Coffee und ihr bekommt perfekt zubereitete Kaffeespezialitäten. 

Dreimühlenstraße 40
80469
München
Poppi_Farmer_GRH_0244
Poppi Farmer

Das Cafe Poppi Farmer in Giesing bietet neben Specialty Coffee den ganzen Tag lang vegetarisches und veganes Frühstück sowie eine feine Kuchenauswahl. Das Poppi Farmer wird betrieben von den Geschwistern Lisa und Jonas. In Byron Bay, einem der schönsten Orte in Australien, hat Jonas zuvor einige Cafes geleitet. Sein Wissen über Kaffee hat er unter anderem bei Bonanza Coffee Roasters in Berlin erworben, wo er davor gearbeitet hat.

St.-Bonifatius-Str. 1
81451
München
eBike_Days_Merchant_and_friends_DSC_0856 Kopie
Merchant & Friends

Bei Merchant & Friends setzt auf ausgewählte Kaffeebohnen in Bioqualität. Geröstet wird in den Bio-Landwerkstätten Herrmannsdorf. Die Rösterei eignet sich ausgezeichnet als Startpunkt zu einer ausgiebigen Rennrad- oder Graveltour ins bayerische Voralpenland. Aber auch in München ist Merchant & Friends bestens vertreten. Einige Blends bekommt ihr in den Filialen der Hofpfisterei zum Mitnehmen. Oder ihr schaut einfach auf einen Flat White bei Sorry Johnny in Haidhausen vorbei.

Herrmannsdorf 6b
85625
Glonn
Suuapinga Specialty Coffee
Suuapinga

Pete, Emanuel und Lucas haben immer schon in der Gastro gearbeitet und mitten in der Pandemie ihr gemeinsames Cafe Suuapinga in Schwabing gegründet. Daher auch der Name, denn das heutige Schwabing wurde erstmalig im Jahr 782 urkundlich unter dem Namen Suuapinga erwähnt. Mitten in der Pandemie haben die drei Gründer ihren Coffee Shop in Schwabing eröffnet. Die Bohnen bei Suuapinga stammen von Johnnes Bayer aus Sulzemoos, der seinen ausgezeichneten Röstungen unter dem Namen JB Kaffee vertreibt. 

Herzogstr. 85
80796
München
Cafe_Faber_ISBL_2023_01_27_DSC_5132
Cafe Faber

Seit Januar 2023 gibt es das Cafe Faber in der Au von Leon und Hannah. Der eine oder andere kennt die beiden bereits von ihrem PopUp Projekt Faber Breakfast, mit dem sie ab Ende 2019 an den Wochenenden in der Bar Garçon zu Gast waren. Wie bereits beim Popup gibt es natürlich auch in neuen Räumlichkeiten allerfeinsten Kaffee. Die Bohnen dafür werden von regelmäßig wechselnden Röstereien geliefert. Gestartet wurde mit der Sorte Arrieta Family von Stray Coffee.

Ohlmüllerstr. 21
81541
München
Roca_Junior_2023_04_22_DSC_6386
Foto: ISARBLOG
Roca Junior Artisan Coffee

Nicht die Latte Art ist im Roca Junior auf dem höchsten Niveau, auch bei der Qualität macht dem Team um Betreiber Onur keiner was vor. In seinem kleinen gemütlichen Cafe in der Nähe vom Stiglmaierplatz serviert er euch seine eigenen Röstungen mit hausgemachtem Bananenbrot, das es in verschiedenen Varianten ( zb. mit Kirschen oder Mandel ) gibt. Kein Wunder, daß hier gefühlt die halbe Nachbarschaft täglich zu Gast ist. 

Kreittmayrstraße 5
80335
München
SoYellow_7274
Cafe Kyso

Ab Mitte Mai 2023 in Giesing

Tegernseer Landstraße 90
81539
München

München erleben mit spannenden Events

Unsere Besten Tipps in Deinem Postfach!

ISARBLOG Newsletter

Möchtest Du wissen, was in München los ist und die neuesten Cafes, Restaurants und Shops kennenlernen? Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere besten Tipps zu erhalten!

Newsletter