Kulinarischer Höhepunkt am Münchner Flughafen

Mountain Hub

Ende Februar waren wir zu Besuch im Mountain Hub am Münchner Flughafen. Kurz darauf wurde das Restaurant zum ersten Mal mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

Das Mountain Hub Gourmet befindet sich am Flughafen München und somit in einer etwas problematischen Lage für ein Restaurant. Eigentlich möchte hier niemand gerne mehr Zeit als notwendig verbringen. Weder bei der Anreise in den Urlaub oder bei der Rückkehr. Andererseits ist ein Flughaufen ein unglaublich spannender Ort, der einen sofort aus dem normalen Alltag entführt. Das Hilton Munich Airport ( früher Kempinski Hotel Airport München ) wurde 1994 nach den Plänen von Helmut Jahn erbaut und ist ein 5-Sterne-Hotel, das sich besonders durch seine unmittelbare Nähe zu allen Modulen des Flughafen auszeichnet.

Nachdem die Räumlichkeiten des Hotel Restaurants komplett renoviert worden, wurde das Mountain Hub Gourmet im September 2020 neu eröffnet. Trotz der hohen Räume wurde eine sehr gemütliche Atmophäre geschaffen. Die Einrichtung ist angelehnt an den Stil eines modernen Chalets in den Alpen.

Ende Februar waren wir zu Besuch im Mountain Hub am Münchner Flughafen. Kurz darauf wurde das Restaurant zum ersten Mal mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.
Der Innenraum des Mountain Hub Gourmet Restaurants | Foto: Mountain Hub

Die Freude über die Eröffnung war jedoch nur von kurzer Dauer, da während des zweiten Lockdowns kein wirtschaftlicher Betrieb eines Restaurants am Flughafen mehr möglich war. Im September 2021 erfolgte dann der Neustart mit dem Duo, welches das Mountain Hub fast ein Jahr zuvor bereits eröffnet hat: Küchenchef Stefan Barnhusen und Gastgeber Johannes J. Gahberger.

Küchenchef Stefan Barnhusen & Gastgeber Johannes J. Gahberger | Foto: Rene Gaens

Stefan Barnhusen hat bereits in einigen Sternerestaurants gekocht, unter anderem als Sous Chef bei Christoph Rainer im Luce d’Oro im Schloß Elmau. Bekannt geworden ist er als Küchenchef des Hamburger Restaurants Jellyfish, das mit einem Stern in Guide Michelin vertreten war.

Der gebürtige Österreicher Johannes J. Gahberger sorgt als charmanter Gastgeber für das Wohlbefinden der Gäste im Mountain Hub. Er verfügt ebenfalls über große Erfahrung in der gehobenen Gastronomie. In München war er bereits im Esszimmer bei Bobby Bräuer in der BMW Welt tätig. Bei unserem Besuch im Februar 2022 begrüßt er uns mit einem Glas Bollinger Special Cuvée Brut, das den Auftakt für eine eine wunderbar abgestimmte Weinbegleitung mit spannenden Akzenten bildet.

Der wunderschön anzusehende Gruß aus der Küche verrät gleich einiges von der Handschrift des Küchenchefs. Die Teller von Stefan Barnhusen sind wahre Kunstwerke, die mit so viel Liebe zu Detail angerichtet sind, daß man den Anblick erst eine Weile geniessen muß. Kohlrabi, Kalbstatar und Makrele als feines Fingerfood Trio machen Lust auf mehr.

Makrele / Kalbstatar / Makrele als Amuse Bouche | Foto: Monika Schreiner

Auch wenn das Mountain Hub die Berge im Namen trägt, steht es in meinen Augen doch vor allem für die feinen Fischgerichte von Stefan Barnhusen. Wer Fisch liebt, wird hier viel Freude finden. Gleich drei Gänge hintereinander drehen sich um diese kulinarische Thema. Den Beginn macht eine Praline aus Tatar vom Saibling, kombiniert mit einer angenehm frischen Kräuteremulsion und Meerrettich. Auch bei der Chiemsee Renke wurde das Filet kunstvoll zu einer abstrakten Collage mit Kaviar, Apfel und Sauerrahm verarbeitet.

Mit dem dritten Fischgang verlassen wir dann endgültig die kulinarischen Landesgrenze von Bayern und machen einen Ausflug in den Norden: Skrei ( Winterkabeljau ) mit Aal, Grünkohl, Sanddorn & Schwertmuschel. Zu meinem persönlichen Lieblingsgang wurde ein Sauvignon Blanc von Château Grand Village aus dem Bordeaux serviert.

Im Mittelpunkt des Hauptgangs steht eine perfekt gegarte Taubenbrust, gepaart mit Wirsing, Macadamia & Curry.

Taube, Macadamia, Wirsing & Curry | Foto: Monika Schreiner

Auch die Desserts im Mountain Hub sind kulinarische Höhepunkte. Wunderschön anzusehen und geschmacklich fein ausbalanciert ist das Trio aus Kokos, Shiso ( Schwarznessel ) und Blutorange. Gut gefallen hat uns auch, daß sich der Kreis schließt und am Ende wieder kleine und dieses Mal süße Kunstwerke auf einer Platte serviert werden: Passionsfrucht, Vanille, Tiramisu bilden den Abschluß dieses tollen Menus.

Kokos, Shiso & Blutorange | Foto: Monika Schreiner
Mini Desserts mit Passionsfrucht, Vanille und Tiramisu | Foto: Monika Schreiner

Das Resümee des Abends könnte nicht besser ausfallen. Wer den Weg ins Mountain Hub auf sich genommen hat, wird mit fantastischen Gerichten belohnt und vom stets aufmerksamen und freundlichen Service durch den Abend begleitet.

Kurz nach unserem Besuch ist sind die Bewertungen des Guide Michelin für Ausgabe 2022 bekannt gegeben worden. Das Mountain Hub wurde mit einen Stern ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr für das Team des Restaurant und gratulieren zu dieser verdienten Auszeichnung!

Mountain Hub

Terminalstraße Mitte 20
Hilton Munich Airport
85356
München

ISARBLOG Newsletter

Auf ISARBLOG zeigen wir Dir die angesagtesten Cafes, Restaurants, Shops und vieles mehr. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, um einmal im Monat unsere neuesten Tipps zu erhalten!

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungstipps

ausstellung
Nespresso Popup Cafe
Food Event
Amarone Urban Style